Bloß nicht zu viel steril! – Wie die Forschung Krankenhauskeimen beikommen will

Krankenhauskeime

Lesedauer 6 Min. Es war Florence Nightingale, Pionierin der Pflege, Reformerin des Sanitätswesens und der Gesundheitsfürsorge, die sich vor rund 200 Jahren dafür aussprach, frische Luft in Krankenzimmer zu lassen, um den Genesungsprozess voranzutreiben. Heute verfolgen Forscher den Ansatz, das im Krankenhaus erworbene Infektionen häufig nicht durch die Existenz schädlicher Mikroben entstehen würden, sondern vielmehr durch das Fehlen nützlicher Arten. Denn Desinfektion tötet auch das Gute.